Liebe

Als Mensch ist es unsere grundlegende Aufgabe das überaus anmutige, vornehme, feine und liebliche Gefühl der Liebe zu empfinden. Alle anderen Gefühle und Gedanken sind nachfolgend. Das erste vom Menschen zu liebende Wesen ist sein Schöpfer. Denn es ist ausgeschlossen, dass der Mensch nicht in Dankbarkeit, Staunen und Bewunderung verfällt vor der Vollkommenheit der Schöpfung; wenn er sich Gedanken darüber macht, wer ihn erschaffen und ihn heranwachsen ließ, wer ihm seinen vollendeten Körper, seinen Verstand, seine Gedanken, seine zum Nießbrauch stehenden mannigfachen Gaben gegeben hat. Und schließlich dasselbe Phänomen, wenn er sich Gedanken über die faszinierende Ordnung des Kosmos, den Schöpfer von Himmel und Erde, des Weltraums, der Sterne, der Chemie, der Biologie und der Naturgesetze macht.